Förderungen

Tarifförderung für Anlagen ab 5 kWp  bis  200 kWp

Fördertarife 2018 und 2019:
Die Einspeisetarife für Ökostrom aus Photovoltaikanlagen mit einer Engpassleistung von über 5 kWp bis 200 kWp, die ausschließlich an oder auf einem Gebäude angebracht sind:

Antragstellung und Vertragsabschluss im Jahr 2018  –  7,91 Cent/kWh
Antragstellung und Vertragsabschluss im Jahr 2019  –  7,67 Cent/kWh

Als Investitionsförderung für die Errichtung werden zusätzlich 30% der Errichtungskosten (es gilt die Engpassleistung der Anlage), höchstens jedoch ein Betrag in Höhe von 250 Euro/kWp gewährt.

Das Ansuchen muss Online gestellt werden. In Jedem Jahr (2018 und 2019) steht ein Zeitfenster von 09. Jänner bis 16. Jänner zur Eingabe zur Verfügung. Die Reihung erfolgt nach der Quote des Eigenverbrauchs.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der OeMag.

Investitionszuschuss für PV-Anlagen und Stromspeicher

Errichtung & Erweiterung einer PV-Anlage bzw. die Erweiterung von bestehenden PV-Anlagen mit einem Speicher und eine Erweiterung eines bestehenden Speichers werden durch einen Investitionszuschuss gefördert.

Fördersatz PV-Anlagen:
Anlagen bis zu einer Leistung von 100 kWp werden mit einem Investitionszuschuss von € 250  pro errichtetem kWp gefördert. Bei einer Leistung von mehr als 100 kWp bis zu 500 kWp wird die komplette Anlage mit € 200 pro kWp gefördert. Maximal werden jedoch 30 % der Anschaffungskosten gefördert.

Fördersatz Stromspeicher:
Werden Speicherkapazitäten von mindestens 0,5 kWh (pro installiertem kWp) oder ein bestehender Speicher in diesem Ausmaß erweitert, kann ein Investitionszuschuss von € 500 Euro pro kWh ausbezahlt werden. Bis maximal 10 kWh Speicher pro kWp installierter PV-Leistung werden gefördert. Maximal werden jedoch  45 % und 65 % der Kosten gefördert.

Details können auf der Homepage der OeMag abgerufen werden.

Pin It on Pinterest