AUF-Dach Montage

die AUF-Dach Montage

Diese Montagevariante hat sich bei geneigten Dächern (Neigung >5°) als Standardvariante herauskristallisiert. Das Grundprinzip dieser Montagevariante beruht grundsätzlich immer auf dem gleichen Schema (siehe Details), egal welche Dachdeckung vorherrscht. Es kommen ausschließlich Komponenten aus Aluminium und NiRo zum Einsatz. Dies gewährleistet eine lange Lebensdauer der Unterkonstruktion.
Natürlich werden die örtlichen Wind- und Schneelasten in die Auswahl der Materialien mit einbezogen. Die wirkenden Kräfte werden im Vorfeld berechnet, um die richtig dimensionierten Komponenten dann zu verwenden.

Achtung – Ausnahme!

Bei Eternitdächern (egal ob Welle oder Schindel) sowie bei Metalldächern (Trapezblech, Sandwich, Metall-Schindeln oder Metall-Bahnen) gelten andere Befestigungsrichtlinien. Meist gibt der Hersteller vor, auf welche Art und Weise und mit welchen Komponenten auf seiner Dachhaut eine Anlage zu montieren ist. Hält man sich an diese Vorgaben, bleibt auch die original Herstellergarantie erhalten!

HIGHLIGHTS

  • Für nahezu jede Dachhaut erhältlich
  • Der Abstand zur Dachhaut vermeidet Hitzestau
  • Die bestehende Dachhaut bleibt unter der Anlage erhalten
  • Verwendet werden nur Komponenten aus ALU und NiRo
  • Die Komponenten werden an die Wind- und Schneelastzone angepasst.
  • Äußerer Blitzschutz wird eingebunden
  • Kostengünstige Montagevarianten

DETAILS

  1. Ausmessen der genauen Platzierung der Anlage am Dach
  2. Öffnen der Dachhaut an den Stellen, an denen in weiterer Folge die NiRo-Dachhaken montiert werden
  3. Festschrauben der Dachhaken mittels NiRo-Schrauben an den Dach-Sparren oder Pfetten
  4. Schließen der Öffnungen mit der original Deckung.
  5. Aufbauen und ausrichten der ALU-Trägerschienen.
  6. Einbinden des eventuell vorhandenen äußeren Blitzschutzes
  7. Befestigen des Solarstrommoduls mittels ALU-Modulklemmen an der Trägerschiene.

Die Anlage ist nun Schnee- und Sturmsicher am Dach befestigt!

„Nur TOP-Produkte finden sich in unseren Anlagen wieder!“

Pin It on Pinterest